Was sollten Sie von Leinöl wissen?

Das Leinöl wird aus Leinsamen gewonnen. Das natürliche Öl ist meistens kaltgepresst, deshalb bewahrt alle wertvolle Eigenschaften. Auf diese Weise wird das gelbe Öl mit charakteristischem, intensivem Duft hergestellt. Seine heilenden Eigenschaften sind schon seit Langem bekannt. Es wird in Kosmetik- und Lebensmittelindustrie, auch im Kunstbereich und auch als Nahrungsergänzungsmittel verwendet. Das Leinöl gehört zu der Gruppe von schnell trocknenden Ölen. Es besitzt sehr kurzes Haltbarkeitsdatum und wird für Braten nicht empfohlen, denn es verändert seine Konsistenz. Das erwärmte Öl sieht dann wie weiche Masse aus.

Das Leinöl besitzt viele wertvolle Substanzen, die für richtige Arbeit des Organismus notwendig sind. Zu dieser Gruppe gehören u.a. Eiweiß, Phytosterine, Vitamine (A, B, E), ungesättigte Fettsäuren (Linolsäure, Ölsäure) und gesättigte Fettsäuren. Diese Substanzen sind u.a. für Verdauungskanal, Herzkreislauf, Immun- und Nervensystem, Kondition der Haut, der Haare und der Nägel, richtiges Gewicht, psychischer Zustand und richtige Arbeit des Stoffwechsels verantwortlich. Das Leinöl kann auch als ein Produkt zur Massage verwendet werden, und mit Hilfe von diesem Produkt entfernen Sie auch wasserfestes Make-up und reinigen Sie die Haut. Das Leinöl erfrischt und nährt Gesichts- und Körperhaut und verbessert die Kondition der Nägel.

Die häufigste Methode der Anwendung von Leinöl ist die Öl-Pflege-Methode. Wie sieht dieser Eingriff aus? Auf die ganzen Haare tragen Sie das Produkt auf, und dann kämmen Sie sie genau aus und machen Sie einen engen Zopf. Lassen Sie das Produkt über die Nacht wirken, und am Morgen waschen Sie den Kopf genau mit sanftem Shampoo, die keine schädlichen Substanzen wie SLS oder SLES enthält. Am Ende können Sie eine Spülung auftragen. Diese Methode der Haarpflege sollte mindestens zweimal in der Woche ausgeführt werden. Nach circa 3 Monaten werden die ersten Effekte sichtbar. Welche Wirkung besitzt das Leinöl?

Das Leinöl schließt die Schuppenschicht und macht, dass die Strähnen glatt und weich sind. Das Produkt verleiht den Haaren den gesunden Glanz, garantiert Verbesserung der Kondition und tiefe Befeuchtung. Die regelmäßige Anwendung beugt den aufgeblähten und aufgeladenen Haaren vor. Das Öl regeneriert die beschädigten Haarspitzen, erleichtert das Auskämmen und schützt vor der Wirkung der hohen Temperatur, die verschiedene Geräte wie Glätteisen, Föhn oder Lockenstab erzeugen. Außerdem hat das Kosmetikprodukt einen positiven Einfluss auf die Kondition der Kopfhaut. Es hilft bei dem Kampf gegen Ekzem, Schuppenflechte und Schuppen und regelt die Arbeit der Talgdrüsen. Das Leinöl beschleunigt den Haarwuchs und beugt der vorzeitigen Vergrauung vor.

Das Leinöl besitzt kurzes Haltbarkeitsdatum, deshalb sollte es in einer Flasche aus dunklem Glas und an einem dunklen und kühlen Platz aufbewahrt werden. Anderenfalls wird es schnell ranzig, verliert es seine wertvolle Eigenschaften und nährenden Substanzen. Vergessen Sie nicht, dass das Leinöl auch als ein Nahrungsergänzungsmittel verwendet werden kann.

Tags: , , , , , , ,