Der größte Konkurrent des Leinsamenöls – Nanoil Arganöl

Nanoil Arganöl Haarwachstum

Es enthält die höchste Konzentration von Fettsäuren unter allen Ölen – es besteht nämlich zu 90% aus ungesättigten, notwendigen Fettsäuren, vor allem aus Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren. Hat eine solche Vorzüglichkeit eigentlich einen Konkurrenten? Natürlich! Wenn Sie Ihre Haarpflege mit dem Leinsamenöl ändern wollen, probieren Sie dann die Kraft des Arganöls aus – die höchste Qualität bietet Nanoil an. Es kann sich herausstellen, dass erst „das flüssige Gold Marokkos“ entdeckt, wie schön Ihre Haare sein können.

Arganöl  – warum ist es besser als Leinsamenöl?

Heilende Eigenschaften des Leinsamenöls bewirken, dass es einen hohen Platz in jeder Rangliste einnimmt. In der Pflege verliert es jedoch gegen Arganöl, das nicht ohne Grund das populärste Kosmetiköl der Welt ist. Es ist einzigartig, und das Öl von höchster Qualität, das aus den kostbarsten Arganfrüchten gewonnen wird, wird „das flüssige Gold Marokkos“ genannt. Arganöl wirkt besser und schneller, bringt sehr gute Effekte in der Pflege. 

Fettsäuren im Arganöl – Kraft der Omega-Fettsäuren

Arganöl hat den hervorragenden Gehalt an Fettsäuren – es passt also zu jedem Haar- und Hauttyp. Es sichert eine bessere Pflege als Leinsamenöl, und der einzigartige Aufbau und die sehr gute Zusammensetzung des Arganöls bewirken, dass es in der Haut- und Haarpflege so wirksam ist.

In den Triglyceriden des Arganöls herrscht vor allem Linolsäure (29-36%), die zu mehrfach ungesättigten Omega-6-Fettsäuren gehört. Das ist auch eine reiche Quelle von Oleinsäure (43-49%), die zur Gruppe von Omega-9-Fettsäuren gehört.

Arganöl enthält auch andere Fettsäuren, die auf die Haut und Haare ebenfalls einen positiven Einfluss haben. Das sind: Stearinsäure (4-7%), Linolensäure (<0,2%), Palmitoleinsäure (0,3-3%), Behensäure (<0,2%), Palmitinsäure (11-15%), Arachidonsäure (<0,5%), Myristinsäure (<0,1%).

Das beste Arganöl – nur von Nanoil

Warum kann Arganöl eine unterschiedliche Qualität haben? Darüber entscheidet vor allem die Region, wo es gewonnen wird (nur reine Regionen Marokkos, die zu den Biosphärenreservaten gehören, sind eine sichere Quelle des Arganöls von höchster Qualität). Die Arganbäume sind Endemiten – keine andere Region hat also so gute Arganfrüchte, aus denen Arganöl gewonnen wird.

Das Nanoil Arganöl bedeutet jedoch mehr: Es ist organisch, kaltgepresst, unraffiniert und besitzt das Ecocert-Siegel. Dank solchen Eigenschaften ist es reich an allen kostbaren Inhaltsstoffen: von Fettsäuren, über Vitamin E, bis hin zu Squalen, Butyrospermol und Carotine. Das ist aber nur ein kleiner Teil der aktiven Substanzen, die sich im Nanoil Arganöl befinden. Das natürliche Arganöl von höchster Qualität enthält über 100 aktive Substanzen, die das Aussehen und den Zustand von Haut und Haaren positiv beeinflussen. Es ist rein, organisch, unraffiniert, deswegen hat es die höchste, kosmetische Qualität.

Nanoil Arganöl zur Hautpflege

Nanoil Arganöl in der Haarpflege – wie sollte es verwendet werden?

Die Haare sind eine der Domänen des Arganöls. Kein anderes Öl verbessert nämlich so gut ihre Qualität und regeneriert sie tiefenwirksam. Eine ganze Reihe von aktiven Inhaltsstoffen stimuliert das Haarwachstum, stärkt die Haarwurzeln und verbessert die Struktur jedes Haares – das sind Effekte, die wirklich überraschen. Dank dem Nanoil Arganöl bekommen Sie Effekte und so schöne Haare, von denen Sie nie geträumt haben.

Schon nach der ersten Anwendung des Arganöls von Nanoil bemerken Sie den Unterschied in der „Qualität“ Ihrer Haare. Dank dem Arganöl fühlen sich die Haare samtweich an, sind glatt, mit Feuchtigkeit gut versorgt, verknoten nicht und haben einen schönen, natürlichen Glanz. Die regelmäßige Anwendung des Arganöls beugt dem Haarausfall vor, stärkt und revitalisiert die Haare, beschleunigt auch ihr Wachstum.

Wie sollte Arganöl aufgetragen werden, um die besten Effekte zu bekommen? Tragen Sie das Nanoil Arganöl wenigstens einmal pro Woche als eine übliche Maske auf Haare und Kopfhaut auf. Vor dem Auftragen sollten Sie die Haare feucht machen oder waschen. Spülen Sie dann das Öl ab und verwenden dazu ein sanft wirkendes Shampoo (wenn es nötig ist, waschen Sie die Haare zweimal). Stylen Sie dann die Haare wie gewohnt. Der Effekt übertrifft Ihre Erwartungen!

Arganöl in der Kosmetik – Wirkung, Eigenschaften, Effekte

Das Nanoil Arganöl ist ein universelles Kosmetikprodukt mit der besten Wirkung. Es verändert völlig Ihre Pflege! Welche Effekte können Sie erwarten?

  • Die intensiv antioxidative Wirkung des Öls und der Schutz der Haarstrukturen sind dank der hohen Konzentration von Vitamin E, Phenolen und Carotenoiden möglich.
  • Ungesättigte Fettsäuren und Squalen, die sich im Arganöl befinden, verantworten für die Regeneration des Hydrolipid-Mantels und liefern der Haut notwendige Nährstoffe, u.a. Ceramide, die den intercellularen Zement bilden, was das Feuchtigkeitsniveau und die Elastizität der Haut verbessert.
  • Oleinsäure verbessert die Absorption von aktiven Substanzen, die im Öl natürlich vorkommen.
  • Squalen spielt eine wichtige Rolle in der Vitamin-D-Biosynthese, das eines der wichtigsten, stärkenden und verschönernden Vitamine ist.
  • Arganöl enthält auch pflanzliche Sterine (u.a. viel Spinasterol). Diese Substanzen verbessern den Blutkreislauf in den Hautzellen, stärken die Haarwurzeln, hemmen den Haarausfall, beschleunigen das Haarwachstum und stimulieren die Zellteilung in den Haarstrukturen. Die Haare wachsen dann stark, dick, glanzvoll und schön.
  • Flavonoide, die sich im Arganöl befinden, verlangsamen den Alterungsprozess und schützen vor schädlichen UV-Strahlen.

Brauchen Sie mehr Informationen über das Nanoil Arganöl? Besuchen Sie die Website www.nanoil.de/arganoel

Nanoil Arganöl in der Pflege

Tags: , , , , , , ,